Japan im Schnelldurchlauf – Teil 3: Kyoto, Mt. Fuji und Tokio

For English version please click here.

Ich muss zugeben momentan bin ich etwas schreibfaul.

Das schnelle Reisen durch Japan hat mich so müde gemacht, dass ich in Tokio gerade schwer in die Gänge komme.

In 7 Tagen so viele Eindrücke – da braucht das Gehirn erstmal wieder etwas Zeit, um die wesentlichen Sachen im Langzeitspeicher abzulegen.

Wunderschönes Kyoto
Wunderschönes Kyoto
Traditionelle Holzhäuser und Tempel
Traditionelle Holzhäuser und Tempel

Aber was werde ich genau dort abspeichern?Auf alle Fälle die Erinnerungen an die wunderschönen Tempel und Schreine in Kyoto, die ich mir in 1,5 Tagen durch 45km Radfahren bei strömendem Regen hart ersportelt habe.

Kyoto - Farben und Tradition überall
Buntes Kyoto
Ganz bestimmt werde ich dort auch das Gänsehautgefühl ablegen, dass ich hatte als der Mt. Fuji auf dem Weg nach Kawaguchiko das erste Mal im Zugfenster auftauchte.
Gänsehaut am Mt. Fuji
Gänsehaut am Mt. Fuji
Mt. Fuji 5. Station
Mt. Fuji 5. Station

Die lärmenden Chinesen an der Mittelstation auf 2,305 Metern versuche ich hingegen in den Erinnerungs-Papierkorb wegzuschieben.

Leute, man kann hier doch tatsächlich mit dem Linienbus bis auf diese Höhe fahren.

 

Bei Tokio bin ich noch unschlüssig, was ich aus dieser Stadt mitnehmen soll, außer dass sie einfach riesig und sehr vielfältig ist. Mein persönliches Fazit für Japans Hauptstadt werde ich mir wohl heute Nacht im Flieger zum meinem Stopover in Kuala Lumpur überlegen.
Panorama vom Tokyo Sky Tree und Tokyo Tower (in der Mitte)
Panorama vom Tokyo Sky Tree und Tokyo Tower (in der Mitte)
Manchmal ist Asien schöner in schwarz-weiß
Manchmal ist Asien schöner in schwarz-weiß
2016-06-08-12_2
Oben mittig – Shibuya station – die angeblich am stärksten frequentierte Kreuzung der Welt…

Hoffentlich kann ich heute Nacht ein wenig schlafen. Da ich um 7 Uhr morgens in Kuala Lumpur ankomme und um 18 Uhr nach Yangon in Myanmar weiter fliege, habe ich natürlich keine Unterkunft gebucht.Also ist schlafen im Flieger Pflicht –  Daumen drücken dass die Reisetabletten mich gut schlummern lassen.

Advertisements

One thought on “Japan im Schnelldurchlauf – Teil 3: Kyoto, Mt. Fuji und Tokio

  1. Wünsche einen Kommentar zu Vluyn,insbesondere Dürre Stuben.ein stiller Zuhörer bei einer fröhlichen “Meute”. Theo . VIel Spaß in Amsterdam und schöne Weltreise..Hick, noch ein Wein bitte

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s