Deutschland und Amsterdam: Energie tanken bei Family und Friends

For English version please click here.

Ob mit 27 fremden Menschen im Hostelzimmer oder im 16-Stunden Nachtzug bei über 30 Grad in Myanmar – neben allen wunderschönen Erlebnissen und Eindrücken ist eine Langzeitreise manchmal auch anstrengend.

Umso schöner war es für mich, die letzten 14 Tage bei und mit Familie und Freunden neue Energie zu tanken.

0c7218e8913f7200c12bf99fe00bd0ecOb bei leckeren Klößen mit Rouladen in Rödental, tollem Erdbeerkuchen und entspannten Abenden auf der Terrasse in Frankenblick, leckerem Bratwurst-Grillen und American Football schauen in Dresden, großem „Hallo“ mit leckerem Essen und tollem Wein in Hamburg, entspannten Nachmittagen und lustigem Kegeln in den Dürer Stuben in Neukirchen-Vluyn oder einem leckeren Drink am Ufer der Amsel in Amsterdames waren wunderbare (augenscheinlich sehr Food-lastige) 14 Tage mit euch!!! 

Tausend Dank an meine Familie und Freunde für den tollen, herzlichen Empfang und für die großartige Gastfreundschaft!

Family time in Frankenblick, Rödental und Dresden
Family time in Frankenblick, Rödental und Dresden

Was mir an Deutschland als Erstes auffällt?

  • Wie grün und sauber alles ist
  • Wie gut die saubere Sommerluft riecht (ja, China hat mich geprägt)
  • Wie schnell die Menschen (insbesondere in Hamburg und Amsterdam) unterwegs sind
  • Dass die Deutsche Bahn offensichtlich nach wie vor immer noch ständig zu spät kommt 🙂

Was ist (neben dem Essen, Währung, Klima, etc.) für mich hier anders als in Asien?

  • Ich werde endlich mal nicht überall angestarrt und fotografiert (man vermisst das anfangs ja schon etwas ;-))
  • Ich remple ständig Leute an, da ich immer noch auf der linken Seite gehe
  • Ich habe ziemlich lange Jetlag, bin dementsprechend müde und friere (20 Grad Temperatursturz wollen erstmal verdaut werden)

Was ich vermisst habe?

  • Natürlich von so vielen vertrauten Menschen geherzt zu werden 🙂
  • Grillfleisch, Obst und selbst Gekochtes zu essen
  • Draußen zu sitzen – eine Draußenkultur gibt es leider nicht überall in Asien
  • Im Supermarkt mal lesen zu können was man kauft
Relaxing with friends in Hamburg, Neukirchen-Vluyn und Amsterdam
Relaxing with friends in Hamburg, Neukirchen-Vluyn und Amsterdam

Was ich mir am Flughafen als Erstes gekauft habe?

  • Einen deutschen Apfel und zwei Becher Birchermüsli – ja, Mädchenessen 😉
My new mission: EURO 2016
Meine neue Mission: Zuschauer-Volunteer bei der EURO 2016

Nachdem ich zu Hause etliche unnütze Sachen aus meinem Rucksack aus- und ein paar stadttauglichere Klamotten für Europa eingepackt habe, bin ich schon wieder unterwegs zu meiner nächsten Station – als Zuschauer-Volunteer werde ich bei der EM in Paris im Stade de France arbeiten und natürlich berichten 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s